mein Blog über Elektroautos
Bei der eRUDA 2016
von Dorian Schädler,  24. September 2016
Die eRUDA (elektrisch rund um den Ammersee) findet dieses Jahr zum 7. Mal statt und das inzwischen mit 200 Teilnehmern. Das ganze Wochenende über ist an unterschiedlichen Orten in der Nähe des Ammersees viel geboten.
Die Interessensgemeinschaft IFEU organisierte eine Sternfahrt zu dem Event am Samstag.
Nach über 100 Kilometern Anreise treffe ich die ersten Fahrer bereits beim Ladestopp in Landsberg. Gemeinsam fahren wir nach Kaufering, wo von allen Fahrzeugen in Formation ein Luftbild mit einer Drohne gemacht werden soll. Anschließend setzen alle Elektroautos die Fahrt nach Landsberg am Lech fort, wo den ganzen Nachmittag über ein abwechslungsreiches Programm stattfindet. Die Fahrzeuge werden auf dem Marktplatz und in der ganzen Stadt verteilt interessierten Besuchern vorgestellt.
Neben einer eTrial-Show und musikalischen Darbietungen wird auch eine Stadtführung angeboten. Bei interessanten Gesprächen mit Besuchern und Erfahrungsaustausch mit anderen Elektroauto-Fahrern vergeht der Mittag wie im Flug.
Um 15:00 Uhr starten die Teams der eRUDA zu einer Fahrt um den Ammersee.
Ich entscheide mich mit drei weiteren Fahrern der IFEU spontan für eine Fahrt zu den Königsschlössern und nach Füssen.
Den Abend lassen wir am Hopfensee auf der Restaurant-Terrasse in der Sonne bei einer Pizza ausklingen und schmieden bereits Pläne für weitere Ausfahrten.
Auch wenn ich nicht die gesamte eRUDA mitgefahren bin, war es ein toller, interessanter und erlebnisreicher Tag.