mein Blog über Elektroautos
Muss man sich Sorgen machen um die Autonation Deutschland?
von Dorian Schädler,  08. Juni 2014
Die Niederlande kümmert sich darum, dass es in Deutschland eine flächendeckende und einheitliche Ladeinfrastruktur gibt, der amerikanische Autobauer Tesla führt in Deutschland eine "Energiewende-Prämie" ein und unterstützt jeden, der sein Elektroauto mit grünem Strom auflädt. Amerika, Frankreich, China und Japan hatten lange vor Deutschland alltagstaugliche Elektroautos auf dem Markt und Tesla sorgt nun dafür, dass einer der größten Autobauer der Autonation Deutschland eine brauchbare Technik in sein Elektroauto bekommt, um überhaupt mal ein erstes Modell in Serie produzieren zu können.
Dennoch schwingt die Kanzlerin große Reden, dass es bis 2020 über 1 Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen geben wird! Kann sie zaubern? Oder haben die Deutschen immer noch nicht begriffen, dass uns bald alle Länder in der Entwicklung dieser Technik überholen werden? Sogar in Israel gibt es bereits Batterie-Wechselstationen, an denen man in wenigen Minuten eine vollgeladene Batterie zur Weiterfahrt bekommt. Und wir in Deutschland sollen eventuell im nächsten Jahr 600 Schnellladestationen erhalten, an denen gerade einmal 30% der Elektroautos ihre Batterie aufladen können. In Deutschland gibt es derzeit ca. 15.000 Elektroautos, wenn wir in diesem Tempo weitermachen, haben wir im Jahr 2108 die von Frau Merkel angekündigten 1 Million Elektroautos.