mein Blog über Elektroautos
Neuer Weltrekord: Längste Elektroauto-Parade der Welt
von Dorian Schädler,  31. Mai 2014


Am Samstag, 31. Mai 2014, wollte Louis Palmer (ein Elektroauto-Pionier aus der Schweiz) in Stuttgart ein Zeichen für die Elektromobilität setzen und rief alle Elektroautofahrer auf, an der längsten Elektroauto-Parade der Welt in Stuttgart teilzunehmen. An diesem Event musste ich natürlich dabei sein und konnte auch meinen Onkel motivieren, mit seinem E-Kangoo mitzufahren.
Los ging's um 10:00 Uhr am Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart. Schon um 8:00 Uhr strömten Elektroautos aus allen Richtungen zum Startpunkt. Um möglichst weit vorn dabeizusein, war ich bereits vor 8:00 Uhr dort, was sich leider nicht positiv auswirkte: Die Fahrzeuge wurden nämlich auf dem großen Parkplatz von hinten nach vorne geparkt und so führte ich dann fast das Ende der Parade an. Begrüßt wurden alle Fahrer von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn und vom baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann, der in seiner Begrüßungsrede ankündigte, zahlreiche Anreize für Elektroautos im Land zu schaffen. Nach den Elektroautos der beiden prominenten Gästen reihten sich über 500 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge aller Marken und Modelle auf, um die 3,5 Kilometer lange Strecke um den Neckarpark als Korso zu meistern. Im Ziel angekommen, platzierten sich alle Fahrzeuge auf einem großen Parkplatz zu einem Herz mit dem Schriftzug "Electric Car - World Record Stuttgart 2014".
Der Weltrekord ist geschafft: Mit 507 Elektroautos ohne Zusatzantrieb wurde der Guiness-Weltrekord des letzten Jahres deutlich übertroffen. Die elektromobile Vielfalt war riesig: Neben den Modellen Tesla Model S, Tesla Roadster, Renault Zoe, Nissan Leaf und BWM i3 waren auch zahlreiche umgerüstete Fahrzeuge, sowie Segways und E-Motorräder beteiligt. Ein E-Smart zog sogar einen alten Wohnwagen hinter sich her. Nicht gezählt wurden Hybridfahrzeuge, wie der Opel Ampera oder der Fisker Karma, die sich daher am Ende der Parade einreihen mussten.
Die Elektroauto-Parade bildete die Auftaktveranstaltung für die WAVE-Tour, bei der in diesem Jahr 80 Elektrofahrzeuge in 8 Tagen von Stuttgart über die Alpen bis nach Luzern eine Strecke von 1600 Kilometern zurücklegen wollen.